Grußwort des Landrats zu den 20. Südwestdeutschen Schmerztagen 20. Südwestdeutsche Schmerztage

Grußwort des Landrats zu den 20. Südwestdeutschen Schmerztagen

Sehr geehrte Damen und Herren,

gerne möchte ich Sie auch in diesem Jahr wieder als Schirmherr zu den Südwestdeutschen Schmerztagen begrüßen. Für die diesjährige Jubiläumsveranstaltung haben die Veranstalter, das Schmerz- und Palliativzentrum Göppingen, die Deutsche Schmerzliga e. V. und die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin ein überaus interessantes Programm zusammengestellt. Es spiegelt die zahlreichen Facetten des Themas Schmerz wider.

Dabei ist für die erfolgreiche Schmerzbehandlung eine Diagnostik und Therapie nach biopsychosozialen Gesichtspunkten wichtig. Bei der Entstehung und Auf-rechterhaltung von Krankheiten sind biologische, psychologische und soziale Faktoren in ihren komplexen Wechselwirkungen zu berücksichtigen. Um für die Betroffenen in ihren jeweiligen Lebenslagen das passende Angebot zu finden, ist eine interdisziplinäre Zusammenarbeit wichtig. Dazu gehören neben behandelnden Haus- und Fachärzten, wie beispielsweise Neurologen, Psychiatern, Anästhesisten, Schmerztherapeuten und Orthopäden auch Psychologen und Physiotherapeuten und die Betroffenen selbst.

Vor allem auch zu Beginn der Südwestdeutschen Schmerztage werden in einem Seminar die Herausforderungen beleuchtet, die das Lebensende mit sich bringt. Hier greift die Veranstaltung ein wichtiges und aktuelles Thema auf, das für jeden früher oder später wichtig werden kann. Wie kann die Kommunikation, wie kann die Symptomkontrolle in dieser Lebensphase gelingen?

Im Forum für Patientinnen und Patienten geht es darum, Rückenschmerzen selbst zu behandeln. Neue Erkenntnisse aus der Hirnforschung zeigen auf, wie unser Lebenshstil Schmerzen beeinflusst. Der Patient wird in Vorträgen und praktischen Übungen zum Experten in eigener Sache weitergebildet.

Für die Fortbildung der Ärztinnen und Ärzte sind Referenten geladen zum Thema „Im Spannungsfeld zwischen Molekül und Psyche“. Der Zusammenhang von körperlichen Stoffwechselprozessen und psychischem Empfinden ist meines Erachtens noch zu wenig erforscht und wird in Zukunft noch ausführlich zu diskutieren sein.

Wie in den letzten Jahren ist es den Organisatoren gelungen, vielfältige Gesichts-punkte rund um das Thema Schmerz aufzugreifen. Namhafte Referenten aus der Wissenschaft informieren über neueste Erkenntnisse und Therapiemöglichkeiten. Wir dürfen auf aufschlussreiche Vorträge gespannt sein und ich hoffe, dass Sie viele neue Impulse und Anregungen mitnehmen.

Mein besonderer Dank gilt den Verantwortlichen der Südwestdeutschen Schmerztage, denen ich herzlich zum 20. Jubiläum der Veranstaltung gratulieren möchte.

Es grüßt Sie herzlich
Ihr

Sign
Edgar Wolff
Landrat

Kontakt l Impressum l Datenschutz l Sitemap

Direkt zur Anmeldung...

Programm Schmerztag 2016

Tagungsleitung
Dr. med. Gerhard H. H. Müller-Schwefe
Schillerplatz 8/1
73033 Göppingen

Ansprechpartnerin
Regionales Schmerzzentrum DGS – Göppingen
Elfriede Andonovic
Schillerplatz 8/1
73033 Göppingen
+49-7161-9764-76
(dienstags bis donnerstags von 8:00 bis 13:30 Uhr)
+49-7161-9764-77
Email: info@schmerztag.org

Organisation / Durchführung
Deutsche Gesellschaft für schmerz- und palliativmedizinische Fortbildung mbH
(kurz: DGS mbH)
Dr. Heinz Beitinger
Geschäftsführer
Lennéstraße 9
10785 Berlin
+49-30-8562188–0
info@dgs-fortbildung.de

Veranstaltungsort
Stadthalle Göppingen | Konferenzräume
Blumenstraße 41 | Eingang Lutherstraße
73033 Göppingen
www.goeppingen.de

Wir informieren Sie gerne!
Tragen Sie sich in unserem Newsletter ein...


Die Veranstalter


Kontakt Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V.

Mit rund 4.000 Mitgliedern ist die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. die größte Gesellschaft praktisch tätiger Schmerztherapeuten in Europa. Seit über 25 Jahren setzt sie sich erfolgreich für eine bessere Diagnostik und Therapie Chronischer Schmerzen ein.

www.dgschmerzmedizin.de


Kontakt Deutsche Schmerzliga e.V.

Die Deutsche Schmerzliga e.V.ist die Organisation für Patienten mit chronischen Schmerzen. Sie hat das Ziel, die Lebensqualität von Menschen mit chronischen Schmerzen zu verbessern.

www.schmerzliga.de


Kontakt Deutsche Schmerzliga e.V.

Das Schmerz- und Palliativzentrum Göppingen ist spezialisiert auf eine fachübergreifende Schmerz- und Palliativmedizin in Zusammenarbeit mit Hausärzten, Fachärzten, Psychologen und Kliniken sowie mit Physiotherapeuten in der Prävention, Diagnostik und Therapie akuter und chronischer Schmerzzustände.

www.mueller-schwefe.de